Dortmund Unionviertel

Samstag, 29. Oktober ab 14:00 Uhr

 

Das Unionviertel ist ein weitläufiges, beliebtes Quartier im Wandel, das Familien, Studenten-WGs, Kunstgalerien und alteingesessene Bewohner in einem multi-kulturellen Wohnviertel vereint. Für LEERE_FÜLLE werden öffentliche Orte, Grünflächen, Wohnhäuser, Garagenhöfe, Geschäfte und U-Bahnstationen zu interdisziplinären künstlerischen Spielorten. Aspekte des realen Lebens werden mit utopischen und dystopischen Entwürfen konfrontiert.

Der Festivaltag beginnt in der U-Bahnstation Unionstraße, um dann nacheinander und an vielen verschieden Orten im Viertel unterschiedliche Aktionen zu präsentieren. Ein fortwährender Wechsel von Leere und Fülle mit einem nächtlichen Abschluss im Uniongewerbehof an der Rheinischen Straße.


Hamm Innenstadt

Samstag, 12. November, 16:30 Uhr

 

Die Innenstadt von Hamm befindet sich im Wandel. Die einst belebte Fuß- gängerzone löst die Sehnsucht nach neuen Perspektiven ab. LEERE_FÜLLE nimmt sich dem Gegensatz zwischen Leere und Fülle, Konsum und Verödung mit einer

„kulturellen Stadtintervention“ an. Zwischen öffentlichen Institutionen, Einzel-handel und strukturbedingten Leerräumen haben Kunst und Kultur Raum zu wachsen. Ein Garten inmitten der Stadt, Tänzer im Glaskasten, Videos in der Luft. LEERE_FÜLLE möchte mit seinem Kunst-Parcours auf eine ganz eigene Ästhetik der Hammer Innenstadt aufmerksam machen. Der künstlerische Parcours wird von Ergebnissen von Foto- und Schauspiel-Workshops für Jugendliche, die im Sommer stattfanden, ergänzt und an mehr oder weniger zu erwartenden Orten im Stadtraum gezeigt.


Kreativqartier City Nord.Essen

Samstag, 26. November, ab 17:00 Uhr

 

Die nördliche Innenstadt Essens wandelt sich zum Kreativquartier – hier treffen Künstler auf Tattoofreaks, Studenten auf Live-Rock-Karaoke, Dönerbudenbesitzer auf Guerilla-Gärtner, Architekten auf Urbanisten und Kulturvereine auf Street Artists. Mit ihren Leerständen und den bereits angesiedelten Kreativorten (wie dem Unperfekthaus, den Atelierhäusern oder dem Forum Kunst und Architektur) bietet die vernachlässigte und multikulturell geprägte City Nord den nötigen Nährboden und Freiraum für Kreative.

Bei LEERE_FÜLLE werden vorhersehbare wie unvorhersehbare Orte zum künstleri

schen Experimentierfeld für die unterschiedlichen beteiligten Künstler und Bewohner des Quartiers.